alte Eltern - Vorteile, Nachteile auf kinderalltag.de

Alte Eltern – Vorteile, Nachteile

Mein Mann und ich hatten beides. Er hat mit 20 Jahren seine erste Tochter bekommen, ich mit 22. Bei der Geburt unserer Jüngsten war ich 40. Das bedeutet, dass ich Ihren 20. Geburtstag mit 60 feiern werde. Aber hat es einen Vorteil, oder doch nur Nachteile, wenn man als Vater und Mutter schon 40+ ist? Sind alte Eltern besser, oder schlechter für die Kinder?

Hochzeit und Einschulung

Meine älteste Tochter hat vor ein paar Tagen geheiratet und die erste der drei Kleinen wird in ein paar Wochen eingeschult. Was bei der ersten hiermit offiziell abgeschlossen ist, das beginnt bei der nächsten gerade erst. Ich werde mich wenigstens die nächsten 15 Jahre noch intensiv um meine Kinder kümmern müssen. Auch wenn das Mutter sein nicht aufhört, wenn das Kind auszieht und seine eigenen Wege geht, so wandelt es sich doch von der Authorität zur Freundschaft. Man rät und ordnet nicht mehr an und wenn das Kind sich anders entscheidet, dann ist das eben so. Ist ja nicht mehr mein Problem. Bei den Kleinen ist das anders. Die müssen tun, wass man ihnen sagt, weil sie sich sonst in Gefahr begeben. Kleine Kinder betreuen, sie zu erziehen und sie auf ihrem Weg ins Leben begleiten ist anstrengend. Können alte Eltern dem gerecht werden?

60 ist doch kein Alter

Liest man die Geschichte der Inderin Omkari Singh die 2008 mit 70 Jahren noch Zwillinge zur Welt gebracht hat, oder die Story von Annegret Raunigk, die 2015 im Alter von 65 Jahren Vierlinge zur Welt gebracht hat, dann wirkt eine Geburt mit 40 doch noch sehr normal. Allerdings sind das Extremfälle und sieht man sich die Statistik an, dann stellt man fest, dass das Durchschnittsalter der Mutter beim ersten Kind, je nach Bundesland zwischen 29,8 und 31,9 Jahren liegt.

Für das vierte Kind liegt es immer noch zwischen 33,1 und 34,9 Jahren. Sehe ich mich beim Elternabend in der Kita, oder im Freundes- und Bekanntenkreis um, dann sind die meisten Eltern deutlich jünger. Mir ist bewußt, dass es viele ältere Frauen gibt, die noch gebären, aber im Durchschnitt bin ich nun mal eine alter Mutter. Auch wenn die Lebenserwartung heute hoch liegt und ich wohl noch 40 Jahre vor mir habe, haben alte Eltern doch sicher Auwirkungen auf das Kind.

Mitten im Leben

Ein klarer Vorteil von alten Eltern ist, dass sie schon viel, im besten Fall Alles erreicht haben. Man hat Karriere gemacht, muss sich im Job nicht mehr behaupten und hat eher einen sicheren Arbeitsplatz als ein Berufseinsteiger. Der Zeitaufwand für die Arbeit hat schon etwas abgenommen und die Verschiebung der Work-Life-Balance in Richtung Life ist vollzogen. Man kann sich Zeit nehmen, wenn nötig und alte Eltern können sich Feste und Aufführungen der Kinder gut einteilen.

Auch das Bankkonto ist weniger strapaziert als in jungen Jahren und kann von Anschaffungen wie einem neuen Kinderwagen, oder sogar einem Family-Van nicht nachhaltig aus der Ruhe gebracht werden. Nur gibt es auf jeden Fall Unterschiede zwischen jungen und alten Eltern, was das Programm mit den Kindern angeht. Es erscheint etwas unwahrscheinlich, dass mein Mann mit meinem Sohn eine Mountainbiketour macht, oder sonst ein körperlich fordendes Programm fährt. Wir werden einen geruhsamen Fahrradausflug machen, wenn sie groß genug sind und auch sonst ein entspanntes Freizeitprogramm ohne Ansätze von Extremsport, oder Risiko machen.

alte Eltern

Die Einstellung zum Leben ist im Alter meist anders, als in der Jugend. Ob das ein Vor-, oder ein Nachteil ist kann ich nicht beurteilen, man ist aber abgeklärter und weniger impulsiv. Nicht dass wir nicht auch verrückte Ideen hätten, aber wir setzen sich nicht sofort um. Man ist nicht mehr ungeduldig. Kinder hingegen sind unbeschreiblich ungeduldig. Genau dort könnte ein kleiner Nachteil liegen. Man erwartet von den Kleinen vielleicht mehr, weil alte Eltern die Einstellung der Kinder weniger gut nachvollziehen können, wie junge Eltern.

Gut, aber eigentlich fühle ich mich heute noch nicht alt. Wir brauchen weder Kamagra Tabletten, noch andere medizinische Hilfsmittel um unser Leben zu leben und gehen davon aus, dass das noch ein paar Jahre, oder sogar Jahrzehnte so bleiben wird.

Vorteil

Ja, ich werde beim Elternabend in der Schule wahrscheinlich den Altersschnitt heben, das wird aber kein Nachteil für meine Tochter sein. Ich verfüge schließlich auch über Lebenserfahrung, die manche junge Mutter noch nicht hat. Ich habe meine erste Tochter schon durch Kita, Schule und Studium begleitet. Ich weiß, was auf mich zukommt und wie es abläuft. Mein Mann hat drei ältere Kinder, die in verschiedenen Schulen waren und kann auch auf einen breiten Erfahrungsschatz zurückgreifen. Ich bin mir sicher, dass unsere Kinder davon profitieren können. Das und die Tatsache, dass wir genug Geld zum Leben und sogar noch ein wenig mehr haben, ist für unsere Kinder sicherlich ein großer Vorteil.

Nachteil

Ein Nachteil ist allerdings auch, dass wir unsere Prioritäten anders setzen. Alte Eltern mögen einen geregelten Tagesablauf. Man ist nicht mehr so spontan, wie früher und die sprunghaften Meinungsänderungen der Kinder sind mitunter nervig. Achja, die Nerven sind im Alter auch nicht mehr ganz so stark ausgeprägt wie früher. Wo man mit Mitte 20 gelächelt hätte, da rauft man sich mit 40+ schon die Haare. Vielleicht hört das dann mit 60 wieder auf und wir beginnen wieder zu lächeln (evtl. zwangsläufig, wenn mein Mann zu wenig Haare zum Raufen hat), aber momentan ist das nun mal so.

Es ist wie es ist

Tja, jetzt kann man es ohnehin nicht mehr ändern und ich möchte es auch garnicht ändern. Ich glaube, dass mein Mann und ich als alte Eltern einen ausgezeichneten Job machen und die Kinder von uns sicherlich viel lernen. Wir vermitteln ihnen Werte, die uns wichtig sind und die wir im Laufe unseres Lebens gelernt haben. Lebenserfahrung kann man zwar nicht weitergeben, aber zumindest das Ergebnis.

 

Ähnliche Beiträge

1 Comment Posted

  1. Ich bin mit 31 Mutter geworden und war die letzte im Freundeskreis. Jetzt sind meine Zwillinge 10 Jahre alt und aus dem Gröbsten raus. Wo die Kinder meiner Freundinnen bereits Ausbildung gemacht haben, oder selbst schon Kinder haben. Ich habe es nie bereut, erst in dem Alter Mutter geworden sein. Ist alles Ansichtssache. LG Romy

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*