Die Coverlock (Weihnachten steht vor der Tür) auf kinderalltag.de

Die Coverlock (Weichnachten steht vor der Tür)

Ja, ich könnte es ihm einfach sagen, aber warum denn einfach, wenn es auch kompliziert geht. Ich gehe mal davon aus, dass mein Mann brav meine Blogbeiträge liest, damit er immer auf dem Laufenden ist, was mir so durch den Kopf geht. Also gehe ich mal davon aus, dass er auch mitbekommt, dass ich unbedingt ein Coverlock Nähmaschine brauche!

Roger, Over!

Ich bin ja keine Koryphäe, wenn es um die Handarbeit geht, aber als Mutter von drei kleinen Kindern stehe ich oft vor einer schwerden Entscheidung. Handarbeiten, oder Wegwerfen? Kinder machen manchmal ihre Kleidung kaputt. Der Klassiker ist das aufgeschlagene Knie. Ein kleines Loch und schon kann man die Hose nicht mehr zu feierlichen Anlässen anziehen und muss die Fotos photoshoppen. Das ist zwar einfach, aber das Leben ist nun mal kein Foto, also brauche ich andere Methoden um die Löcher in den kleinen Knien zu stopfen.

Meisterin Oma

Mit einer gelernten Schneidermeisterin in der Verwandtschaft ist es natürlich nicht schwer, solche kleine Probleme umgehend lösen zu lassen. Allerdings komme ich mir manchmal dann doch etwas doof und lästig vor, wenn ich ihr wieder einen Sack perforierter Kinderwäsche bringe und sie sich an ihre Nähmaschine setzt und die Löcher retuschiert. Zumindest hin und wieder würde ich gerne mal selbst Hand anlegen und der Menschheit beweisen, dass ich neben meinen zwei linken Händen auch noch reichlich Motivation habe!

Die Lösung

Also habe ich eine Lösung gesucht. Die Menschheit fliegt heute zum Mond, schickt Raumsonden zum Saturn und beobachtet Sterne, die unglaublich weit weg sind. Es sollte für die Menschheit also kein Problem sein, auch eine Maschine zu entwickeln, die Löcher stopft und geplatze Nähte wieder verschließt. Meine Recherchen haben ergeben, dass die Menschheit das Thema vor 250 Jahren gelöst hat. Die Nähmaschine wurde erfunden. Allerdings ist das noch lange nicht der Weisheit letzter Schluss und die Menschheit hat sich noch mehr Gedanken dazu gemacht.

Coverlock

Statt einem Oberfaden und einem Unterfaden, die mittels einer Nadel und einem Greifer eine schöne gerade, oder gezackte Naht herstellen kann eine Coverlock viel mehr. Da kommt das menschliche Auge kaum mit, wenn drei Nadeln parallel durch den Stoff fahren und kleine Schleifen produzieren, oder drei parallele Nähte ziehen. Glaubt man diversen Youtube-Videos dann kann man mit wenigen Handgriffen alles einstellen, was man benötigt und für jeden Anlass den richtigen Stich nähen.

Einfädlerin

Das Problem bei der Coverlock ist allerdings, dass das Gerät sehr viele Fäden braucht, damit sie funktioniert. Ich hatte schon das Vergnügen meiner Schwiegermutter beim Fadenwechseln bei ihrer alten Profimaschine aus ihrer Schneiderei zuzusehen. Oberfaden, Unterfaden, Haken, Ösen, Öhre und andere Einheiten, durch die der Faden muss. Richtig schwindlig kann man werden, wenn man zusieht, wie der Profi den Faden einlegt. Dabei hat die Maschine nur zwei Fäden. Eine Coverlock hat vier davon und ein wenig schwindlig ist mir schon, nachdem ich mir den Fadenwechsel auf Youtube angesehen habe. Aber ich denke mal, dass man das mit ein wenig Übung lernen kann und zur Not lade ich Oma zum Tee ein. So ein Faden ist sicher ausgesprochen lange und hält für mehrere Monate 😉

Der Overlockstich

Allerdings hat so eine Coverlock tatsächlich viele Vorteile gegenüber einer normalen Nähmaschine. Übrigens sollte man sie nicht mit einer Overlock verwechseln (lieber Weihnachtsmann!!), weil die Overlock den Stoff direkt neben der Naht abschneidet. Die Coverlock kann auch in der Mitte des Stoffes verwendet werden. Man kann damit also beispielsweise hübsche Flicken auf Löcher im Knie nähen, oder eine geplatze Naht hochprofessionell wieder verschließen. Solche Geschäftsfälle kommen bei uns regelmäßig vor.

Schneiderlehre

Die berufliche Vergangenheit der Mutter meines Mannes ist auch eine gute Basis für Probleme in der praktsichen Anwendung der Maschine. Ich bin mir sicher, dass sie ihr Wissen über Nähmaschinen und was man damit alles machen kann, gerne mit mir teilt. Schließlich kommt es ihr auch zugute, wenn ich die Reparaturen selber durchführen kann!

Ähnliche Beiträge

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*