ekelige Schwammbewohner

Zehn Millionen Bakterien tummeln sich angeblich auf einem Quadratzentimeter Küchenschwamm! Eigentlich sollte man mit dem Schwamm der Küchenarbeitsplatte nicht zu Nahe kommen und schon gar nichts berühren, das mit Essen in Berührung kommt. Wie bekommt man diese kleine Dreckschleuder aber rasch wieder in Form, ohne sie jeden Tag auszutauschen?

Man achtet penibel auf Sauberkeit in der Küche, wischt mit dem Schwammtuch, oder dem Küchenschwamm eifrig über die Arbeitsflächen und freut sich, wenn alles blitzt. Aber sind die Arbeitsflächen dann wirklich sauber, oder hat man vielleicht einen brisanten Bakterienmix in der Küche verteilt?

Speziell wenn man mit dem Schwamm mit rohen Fleisch in Berührung kommt sollte man ihn eigentlich sicherheitshalber hinterm Haus im Garten vergraben und die Wäsche, die man dabei getragen hat verbrennen. Ich hab im Internet bei focus.de aber eine spannende und verblüffend einfache Methode gefunden, wie man den Haushaltsschwamm, oder das Schwammtuch ganz einfach keimfrei bekommt.

Auch wenn so ein Haushaltsschwamm nicht sehr teuer ist kann man doch zumindest ein paar Tage länger mit dem desinfizierten Schwamm leben und braucht nicht jeden Tag einen neuen zu kaufen um die Familie vor Bakterien zu bewahren.

 

Der einfache Trick funktioniert so:

  • Schwamm ordentlich mit Spülmittel durchspülen
  • den feuchten Schwamm auf einem Stück Küchenpapier in die Mikrowelle legen
  • Mikrowelle 2 Minuten auf der höchsten Stufe laufen lassen
  • Türe öffnen und den Schwamm auskühlen lassen
  • fertig

Ein Video dazu findet ihr hier

Genauso funktioniert das auch mit dem Schwammtuch.

Ich wünsch Euch viel Erfolg mit Euren sterilen Schwämmen!

Ähnliche Beiträge

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*