Sportwetten der anderen Art

Jeder Mensch ist einzigartig und hat seinen eigenen Willen. Auch bei Kindern ist das nicht anders. Sie sind genauso unberechenbar, wie alle anderen Menschen, oder Sportwetten. Meist sind sie noch viel unberechenbarer, als Erwachsene. Ist ein Kind also schon ziemlich unberechenbar, dann wird es bei zwei, oder drei Kinder völlig unvorhersagbar, wie sich die Kinder verhalten werden.

Wetten, dass…

Die große Fernsehshow gibt es zwar nicht mehr, aber das ändert nichts daran, dass Wetten nach wie vor gefragt und unterhaltsam sind. Alleine der Bereich Sportwetten ist riesig. Offensichtlich wetten die Menschen sehr gerne. Das bringt mich auf den Gedanken, als Wettinhalt das Verhalten meiner Kinder zur Verfügung zu stellen. Da fällt mir Einiges ein, weil unterm Strich kann man als Mutter genausowenig vorhersagen, wie der Tag ausgehen wird, wie man erraten kann, wie ein Fußballspiel endet.

vielfältige Sportwetten

Dabei kann bei Sportwetten schon lange nicht nur auf das Ergebnis setzen. Man kann beim Fußball wetten, ob das Ergebnis gerade, oder ungerade ausfällt, wer das erste und wer das letzte Tor schießt und noch vieles andere. Warum also auf Fußball, oder die russische Volleyball-Liga wetten, wenn es in vielen vielen Haushalten reichlich kleine unberechenbare Wesen gibt. Statt auf die Schuhgröße des Schiedrichters, oder die Tonhöhe seiner Trillerpfeife zu wetten könnte man bei mir zu Hause auf etliches wetten.

Wetten ohne Ende

Man könnte z.B. darauf wetten, wer als erster aufsteht. Die Quoten stehen da sehr schlecht bei meinem Sohn, weil er fast immer der erste ist. Als Insider könnte man aber genau wissen, wann er zu Bett geht und ob er vielleicht gesundheitlich gerade ein wenig angeschlagen ist. Das verschiebt die Chancen zu meiner Kleinsten, die meist eine halbe Stunde nach meinem Sohn kommt. Die Älteste ist schon Langschläferin, allerdings teilt sie sich momentan das Zimmer mit ihrem Bruder und wenn der gerade Lust hat, dann weckt er sie morgens gleich auf, wenn er um 5:00h die Augen aufschlägt.

Kinderwetten, statt Sportwetten

Alleine die Ernährung der Kleinen gäbe mehr Stoff für Wetten, als Tennis. Statt also auf den Sieger des Australian Opens zu wetten, könnte man einen kleinen Schein darauf riskieren, wer heute ein Joghurt, eine Milchschnitte, eine Schüssel Frühstücksflocken, oder ein Brötchen verdrückt. In der Kombination könnte man da ganz schöne Quoten erreichen. Auch ob die Kleidungsstücke, die ich liebevoll aufeinander abgestimmt ausgewählt habe, geben Stoff für Wetten. Werden sie angenommen, oder macht eines, oder mehrere Kinder Stress?

Die Fieberwette

Ein tolles Betätigungsfeld wäre die Körpertemperatur der Kinder. Wer hat wann und wie hoch erhöhte Temperatur? Sorgen Zähne, oder ein Virus für Fieber? Wer steckt wen an und wie lange sind die Kleinen krank? Toll und völlilg unvorhersehbar. Auch auf den ersten Streit des Tages könnte man hervorragend wetten. Sportwetten sind nichts dagegen, wenn man wettet, um was gestritten wird. Wird schon beim Frühstück gestritten, oder erst auf dem Weg in die Kita? Wer weint als erster?

Überraschungen

Der ganze Tag besteht aus Überraschungen. Wer Abends als Erster schläft ist genauso wenig mit Sicherheit vorherzusagen, wie der Gewinner des Dart Worldcup. Trägt der Nachwuchs dasselbe Outfit, wenn man ihn aus der Kita holt? Schläft die Kleinste in der Kita, oder macht sie durch? Ruft die Kita an und verkündet, dass ein Kind Bauchschmerzen hat und früher geholt werden muss? Viele Unbekannte, die auf jeden Fall den Stoff für eine schöne Liste an Wetten liefern würden. Vielleicht sollte ich mal anfragen, ob man meine Kinder auf einem Portal für Sportwetten aufnehmen würde 😉

Ähnliche Beiträge

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*