Surren, Stechen, Juckreiz – Der Insektenstich

Der Sommer ist die beste Jahrezeit für die kleinen Biester. Stechmücken genießen die warme Jahreszeit und ein gemütlicher lauer Abend am Balkon, oder auf der Terasse, ist für sie eine Einladung zum Festmahl. Ein Insektenstrich ist in erster Linie eine juckende und unangenehme Angelegenheit. Setzt man sich mit dem Vorgang genauer auseinander, dann ist es auch ziemlich ekelig, was das Insekt mit uns macht.

Pfui Bäh

So eine Stechmücke durchsticht mit Ihrem Rüssel unsere Haut und spritzt zuerst einmal ihren Speichel in die Wunde. Damit ist die Blutgerinnung ausgeschalten und der kleine Schmarotzer kann sich stressfrei an unserem Blut satt trinken. Ist die Stechmücke mit Ihrer Mahlzeit fertig, oder haben wir sie während der Nahrungsaufnahme mit einem satten Klatsch in die ewigen Jagdgründe befördert, bleibt der Speicher in der Haut zurück. Dort führt er zu einer kleinen allergischen Reaktion und es bildet sich meist eine Quaddel, die stark jucken kann.

es juckt

Der Körper reagiert auf die Proteine im Stechmückenspeichel mit Histamin-Ausschüttung und damit Jucken. Speziell kleine Kinder leiden unter diesem Juckreiz sehr. Hält man sie nicht zurück, dann können sie sich rasch blutig kratzen und aus einem harmlosen Insektenstich wird rasche eine entzundene Wunde.

Hitze hilft gegen den Insektenstich

Es gibt einige effiziente Hausmittel gegen den Juckreiz nach dem Insektenstich. Wer seine Kinder aber nicht unbedingt mit Essig einreiben möchte, oder gleich zu einem Antihistamin greifen will, der kann zu einem speziellen Gerät greifen, das den Insektenstich lokal erwärmt. Durch die Hitze lösen sich die Proteine aus dem Stechmückenspeichel auf und der Juckreiz wird gemildert.

Kinder Überlisten

Meine Älteste hat momentan eine Phase, in der sich über Alles und Jeden weint. Speziell, wenn sie blutet, oder sonst eine Verletzung hat bricht sie in Tränen aus. Das Cool-pack, das wir immer griffbereit im Tiefkühler aufbewahren und unsere Pflaster kommen bei ihr regelmäßig zum Einsatz. Bei einem Insektenstich ist der Juckreiz natürlich unerträglich für sie. Speziell in diesem Fall ist ein Stichheiler eine wunderbare Sache. Auch wenn der Juckreiz nicht zu 100% weg ist, so reicht es schon, den Insektenstich zu behandeln und ihr eine große Portion Aufmerksamkeit zu schenken 😉

 

 

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht


*