Wasserfest in den Herbst

Jedes Jahr im Spätsommer stellt sich wieder die Frage nach der Garderobe für den Herbst. Im August und September ist die beste Zeit die Herbstklammotten durchzusehen und die fehlenden Teile nachzukaufen.

Der Herbst ist eine nasskalte Jahreszeit. Das wäre ja einfach, aber leider gibt es auch im Herbst Tage an denen die Sonne scheint und an denen die Auswahl der Kleidung für die Kinder nicht ganz so leicht fällt. Was also anziehen, wenn draussen Herbststürme wüten und es wie Bindfäden regnet?

Das wichtigste ist meiner Meinung nach der passende Herbst-Schuh. Auch wenn es beim Spaziergang selber nicht regnet so halten sich Pfützen im Herbst deutlich länger als im Sommer. Die Schuhe sollten hoch und möglichst Wasserfest sein. Bei Regen ziehe ich den Kindern auch Gummistiefel an, das ist aber bei höheren Temperaturen und längeren Spaziergängen nicht zu empfehlen.

Gut ist auch immer eine Regenhose und eine wasserabweisende Übergangsjacke. Die können die Kleine auch offen tragen, wenn es doch mal zu warm wird.

An wärmeren und vor allem trockenen Tagen reicht normalerweise eine Weste und eine Jeanshose.  Eine leichte Mütze, die die Ohren bedecken sollte schützt gegen den Wind. Auf einen Schal kann man meistens noch verzichten, wenn die Temperaturen aber sinken, sollte der Schal und die Handschuhe unbedingt mit. Gerade morgens und abends, wenn die Sonne tief steht kann es draußen unerwartet kalt sein.

Ähnliche Beiträge

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*